BITel
Sie sind hier:

Ein Zuhause für die Server

01.02.2012 | Für Geschäftskunden bietet die BITel einen besonderen Service an: das Telehouse. Ob als Knotenpunkt für Telefonie- und Internetdienste oder als Zweitstandort für EDV-Systeme von Unternehmen – das professionell ausgestattete Rechenzentrum ist für Firmen eine Möglichkeit, ihre Server unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen zu platzieren.

Das BITel Telehouse befindet sich in einem gut geschützten Gebäude mitten in Bielefeld-Sieker. Dort stehen den Kunden 100 Technikschränke, sogenannte Racks, zur Verfügung, in denen sie ihre EDV-Systeme stationieren können. Zu den 1.200 m2 Gesamtfläche gehört eine brandgeschützte Klima-, Netzwerk- und Internetinfrastruktur. Strom- und Datenversorgung erfolgt dabei auf höchstem Niveau. Jedes Rack wird mit bis zu 8 kW versorgt und verfügt über eine Datenanbindung von bis zu 10 GB pro Sekunde. Aber nicht nur die technische Versorgung, sondern auch die Standortsicherheit ist hochprofessionell.

Schutz vor Serverausfall

Das Telehouse beherbergt Server namhafter Kunden aus ganz Deutschland. Im Vordergrund steht bei den Unternehmen dabei der Wunsch, ihre Server an ausfallsicheren Orten zu platzieren. Viele nutzen den Service auch, um an einem weiteren Standort eine komplette zweite Infrastruktur ihrer Systeme zu installieren. Die Anbindung erfolgt über eine gesicherte Verbindung direkt zum Firmennetz. Telehouse Projektmanager Jörg Naumann erläutert, was hinter diesem Gedanken steckt: »Insbesondere Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche müssen sich darüber im Klaren sein, was ein kompletter Serverausfall kostet. Die Standortmiete für das Telehouse beträgt lediglich einen Bruchteil dieser Kosten.«

Redundante Stromversorgung

Hinter der Idee des Telehouses steckt ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept. Ein doppelt abgesichertes Versorgungssystem schützt die empfindlichen Server und Router vor Unterbrechungen. Sollte die öffentliche Stromversorgung dann doch einmal ausfallen, übernehmen Batterien kurzfristig die Stromversorgung, bevor nach wenigen Minuten der mit Diesel betriebene Notstromgenerator einspringt. Das Sicherheitskonzept des Telehouses ist vom TÜV Saarland mit dem Prädikat »hochverfügbar« zertifiziert.

Überwachung rund um die Uhr

Das Telehouse wird 365 Tage im Jahr 24 Stunden lang beaufsichtigt. Videoüberwachte Zugangskontrollen machen das Eindringen für Fremde unmöglich. Aber auch Feuer hat so gut wie keine Chance: Eine hochsensible Brandfrüherkennungsanlage löst bei kleinster Rauchbildung umgehend Alarm im gesamten Gebäude aus und sendet das Signal direkt an die Berufsfeuerwehr Bielefeld. So können Brände innerhalb küzester Zeit erkannt und gelöscht werden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ansprechpartner:
Michael Krüger | Marketing

BITel Gesellschaft für Telekommunikation mbH
Berliner Str. 260
33330 Gütersloh
Fon 0521 | 51-7770
Fax 0521 | 51-7766
E-Mail: krueger@bitel.de

» zurück zur Übersicht